Start :: AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma

“Markus Voncken - Organisationswerkstatt”
In der Gasse 1 37154 Northeim

1. Leistungsumfang

Die Firma “Markus Voncken - Organisationswerkstatt” ist, wenn nicht anders vereinbart, Vermittler, Organisator und Koordinator, nicht aber Veranstalter der Veranstaltung und nicht Zulieferer der im Auftrag gegebenen Leistungen.

Alle vereinbarten Leistungen sind in einem schriftlichen Angebot beschrieben. Erweiterungen und Variationen dieser Leistungen werden schriftlich vereinbart. Mündliche Abreden sind bis zu ihrer schriftlichen Bestätigung unverbindlich.

2. Vertragsabschluss und Vergütung

Nachdem sich der Auftraggeber für ein Angebot entschieden hat , regelt ein Vertrag den Leistungsumfang. Vermittlungsverträge kommen durch schriftliche Bestellung und entsprechende Auftragsbestätigung der Organisationswerkstatt zustande.

Für vermittelte Leistungen gilt: bei Auftragsbestätigung ist 1/3 des zu zahlenden Gesamthonorars anzuzahlen. Der Restbetrag ist bei Beginn der Veranstaltung fällig. Markus Voncken ist zum Inkasso berechtigt. Für Leistungen der Firma “Markus Voncken - Organisationswerkstatt” werden die Zahlungsmodalitäten im Vertrag geregelt.

Der Gesamtpreis berechnet sich zuzüglich der jeweils gültigen gesetzlichen MwSt.

Bei Zahlung gegen Zustellung einer Rechnung ist diese innerhalb von 5 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug zu begleichen.

3. Stornierung des Auftraggebers

Bei vorzeitiger Absage der Veranstaltung ist der Auftraggeber verpflichtet, alle bis dahin entstandenen Kosten zu tragen.

4. Haftung

Die Firma “Markus Voncken - Organisationswerkstatt” haftet für eine sorgfältige Erfüllung Ihrer Vermittlungs- und Organisationspflichten. Eine Haftung für leichtfahrlässiges Verschulden ist ausgeschlossen. Die Fa. “Markus Voncken - Organisationswerkstatt” haftet in keinem Fall für Nicht- oder Schlechterfüllung der von ihr vermittelten Leistungen der Zulieferer, d.h. insbesondere nicht für unvorhergesehene Behinderungen, die zu einer verspäteten Anlieferung der beteiligten Firmen führen. Dazu gehören u.a. nicht dem Einflussbereich der Firma “Markus Voncken - Organisationswerkstatt” unterliegende Störungen durch Unfälle, Stau, Strom- und Wasserausfälle, event. Sturmschäden. Bei Beschädigungen vor Ort die durch die beteiligten Zulieferfirmen verursacht werden, können keine Regressansprüche gegenüber der Firma “Markus Voncken - Organisationswerkstatt” geltend gemacht werden.

In den vorgenannten Fällen sind eventuelle Regressansprüche ausschließlich gegenüber den jeweiligen Leistungsverpflichteten bzw. Schädigern geltend zu machen. Die Firma “Markus Voncken - Organisationswerkstatt” wird den Auftraggeber dabei im Rahmen ihrer Möglichkeiten unterstützen.

5. Vermietung und Verleih

Die aufgeführten Mietpreise /pro Stück verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer und beziehen sich auf die Bereitstellung der sauberen und z.T. verpackten Gegenstände für den Zeitraum der jeweiligen Veranstaltung, jedoch höchstens für 3 Kalendertage.

Gibt der Mieter die gemieteten Gegenstände nicht termingerecht zurück, verlängert sich das Mietverhältnis automatisch bis zur Rückgabe. Es wird jeweils die Gebühr in voller Höhe für jede Angefangene Mieteinheit berechnet.

Lieferung und Transport gehen zu Lasten des Mieters wenn ein Vertrag nichts anderes regelt.

Der Auf- und der Abbau der gemieteten technischen Gegenstände und Geräte sowie eine Einweisung ist wenn nicht anders vereinbart im Mietpreis enthalten. Die Säuberung bis zum Lieferzustand sowie das Verbringen oder Einsammeln der Mietgegenstände ist in diesen Konditionen nicht enthalten. Gerne werden diese Leistungen gegen gesonderte Rechnung übernommen.

Ist eine Abholung durch den Vermieter vereinbart, verpflichtet sich der Mieter, am vereinbarten Abholtermin die Mietgegenstände sortiert und aufladebereit zu halten.

Der Mieter hat nach Anlieferung bzw. Selbstabholung das Mietgut unverzüglich auf erkennbare Mängel zu untersuchen und gegebenen Falls dem Vermieter innerhalb von 24 Stunden anzuzeigen. Spätere Mängelrügen sind ausgeschlossen und werden vom Vermieter nicht anerkannt.

Für die Mietzeit obliegt die Verantwortung zur Versicherung des Mietgutes dem Mieter.

Der Mieter ist verpflichtet, Mietgut aus Stoff, welches während der Mietzeit feucht oder nass geworden ist, trocknen zu lassen, bevor dieses eingepackt oder gefaltet wird.

Etwaige Bruch- und Verlustmengen oder Beschädigungen werden nach der Wareneingangsprüfung / Übergabe mit den Wiederbeschaffungspreisen / Reparaturpreisen berechnet. Bis zur endgültigen Prüfung erfolgt die Rücknahme unter Vorbehalt.

Bei Rücktritt von einem Auftrag, behält sich der Vermieter vor, je nach Zeitpunkt der Stornierung eine Bereitstellungsgebühr zu erheben.

6. Gerichtsstand

Als Gerichtsstand wird zwischen den Parteien - soweit rechtlich möglich- Göttingen vereinbart.

7. Rechtsgültigkeit

Sollten einzelne Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird hierdurch die Rechtsgültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Letze Änderung: 17.08.2017 • ImpressumAGBSeitenanfang